Stadt der Wissenschaft

-»Diese Ausgabe ist für Browser ohne zureichende CSS-Unterstützung gedacht und richtet sich vor allem an Sehbehinderte. Alle Inhalte sind auch mit älteren Browsern voll nutzbar. Für eine grafisch ansprechendere Ansicht verwenden Sie aber bitte einen moder

Inhaltsbereich

Bildung



Beginn Navigator


Ende Navigator

Bildung ist die Grundlage für das Verständnis von Wissenschaft und damit für die Begeisterung an komplexen Fragestellungen. Ein besonderer Blick gilt in Konstanz der grenzüberschreitenden Nachwuchsförderung in den technischen und naturwissenschaftlichen Disziplinen.

Lehrerbildung

In Kreuzlingen hat Lehrerbildung eine lange Tradition. Bereits 1833 wurde dort ein Lehrerseminar eröffnet, aus dem die heutige Pädagogische Hochschule Thurgau hervorging. Entsprechend ihrer Grenzlage orientiert sie sich nicht nur an der Schweizer Lehrerbildung. Seit 2005 können Studierende an der PHTG und der Universität Konstanz gegenseitig Veranstaltungen besuchen. Mit Beginn des Wintersemesters 2007/2008 wird von der PHTG und der Universität Konstanz ein binationaler Studiengang angeboten. Dafür wurde eine Stiftungsprofessur des Kantons Thurgau an der Universität für Erziehungswissenschaft eingerichtet.

Wissenschaftliche Weiterbildung

An beiden Konstanzer Hochschulen hat die wissenschaftliche Weiterbildung einen hohen Stellenwert. Die HTWG ist mit ihren beiden Instituten seit 20 Jahren kompetenter Weiterbildungspartner der Industrie und wurde vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft als „Beste Deutsche Hochschule in Sachen Weiterbildung" ausgezeichnet. Die Akademie für Wissenschaftliche Weiterbildung an der Universität bietet zukünftig Aufbaustudiengänge an, die sich insbesondere mit grenzüberschreitenden Aspekten von Bau-, Wirtschafts- und Steuerrecht beschäftigen.

(Hoch-)Schulen

Vielfältige Kooperationen bestehen zwischen Schulen und Hochschulen. Das Hegau-Bodensee-Seminar bietet für Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe im Landkreis Konstanz schulübergreifende Arbeitsgemeinschaften, Vorträge und Exkursionen mit Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft an. Im Programm NaT-Working der Robert-Bosch-Stiftung werden gemeinsame Projekte zwischen Naturwissenschaftlern, Lehrern und Schülern durchgeführt. Über 200 Schülerinnen und Schüler aus Konstanz arbeiten am Projekt „Molekularbiologie" mit.
top_link

Ende Inhaltsbereich